Archiv für Reiseblog 2013

Videos von Tandandale

// 25. März 2015 // Keine Kommentare » // Allgemein, Julienne, Projekte, Reiseblog 2013, Reiseblog 2015

Endlich gibt es auch Videos von Tandandale auf dem Youtube Kanal zu sehen.

https://www.youtube.com/channel/UCRobZJNzf8Zbd3EkAz0tU4A

 

Juliennes Blog

// 28. November 2013 // 2 Kommentare » // Allgemein, Julienne, Projekte, Reiseblog 2013

Dies ist Juliennes Blog. Julienne ist die neue Projektmitarbeiterin des Projekts Tandandale. Sie hat früher einige Jahre bei den Pygmäen gelebt, bevor sie heiratete. Nun ist sie wieder in das Projekt eingestiegen.

Kaswera Julienne - PygmäenbeauftragteHier sind ihre ersten beiden Beiträge, (mehr …)

Reiseblog 13 – Letzter Blog aus dem Congo

// 4. September 2013 // Keine Kommentare » // Allgemein, Reiseblog 2013

Abendstimmung KatwaKurz vor 10 Uhr hatte ich noch einmal die Delegation aus Goma besucht, insbesonders meinen Freund Lutswamba. Da konnte ich auch noch mal mit dem neuen Superintendenten sprechen, der mir einige gute Fragen zu Tandandale stellte.

Auf dem Rückweg blieb ich auf dem großen Platz stehen, löschte die Taschenlampe und genoss einen großartigen Sternenhimmel. Die Milchstraße als leuchtendes Band direkt über mir, unbekannte Sternbilder im Süden und einige bekannte im Norden. Ruhig war es auf dem Hügel, nur einige Nachtvögel gaben ab und zu einen Laut ab. Ich atmete tief ein: Auf Wiedersehen Katwa!

Bis bald
Horst

Reiseblog 12 – Alles umsonst?

// 4. September 2013 // Keine Kommentare » // Allgemein, Reiseblog 2013

Einweihung Vuyinga BandFotografieren ist nicht meine Stärke. Ich kann zwar auch gute Aufnahmen machen, aber entweder denke ich nicht daran oder ich habe bei Menschen Hemmungen, einfach auf den Auslöser zu drücken. Doch was mir bei den Aufnahmen der zweiten Fahrt nach Tandandale passiert ist, brachte mich fast zur Verzweiflung. War die Fahrt wirklich ganz umsonst gewesen? (mehr …)

Reiseblog 11 – Noch einmal: Pygmäen (fast) ohne Aufpasser

// 2. September 2013 // Keine Kommentare » // Allgemein, Reiseblog 2013

Pygmäen in SengaDie Wambuti vertrauen mir, das hatte ich bei den letzten Besuchen schon festgestellt. Sie vertrauen mir mehr als den ‚Anderen‘, den hier schon länger wohnenden Wapiri oder den jetzt vermehrt zuwandernden Wanande. So war mein dritter Besuch bei Ihnen in diesem Jahr wohl der erfolgreichste. (mehr …)

Reiseblog 10 – Darf es auch etwas mehr sein?

// 29. August 2013 // Keine Kommentare » // Allgemein, Reiseblog 2013

Die größten Barrieren zwischen zwei Leuten sind eigentlich die ganz normalen Sachen. Das was man kennt und als selbstverständlich voraussetzt wird nämlich bei dem anderen unter Umständen ganz anders verstanden.

Wie groß ist z.B. ein halbes Blech? (mehr …)

Reiseblog 9 – Warum ich monogam lebe…

// 27. August 2013 // Keine Kommentare » // Allgemein, Reiseblog 2013

Ich habe jetzt zwei Gottesdienste, zwei Hochzeiten und noch so einiges besucht. Und fast immer haben mich Julienne, Uleda und Joade begleitet. Auch sonst kümmern sie sich wirklich ganz rührend um mich.

Julienne ist für das Essen zuständig und für das Haus. Es ist gut, so jemanden zu haben. Ich kann das Haus auflassen oder wenn ich weg bin, dann bekommt sie den Schlüssel. Allerdings muss ich sehr auf meine Sachen aufpassen. (mehr …)

Reiseblog 8 – Das war wirklich unhaltbar!

// 27. August 2013 // Keine Kommentare » // Allgemein, Reiseblog 2013

Fussballplatz in SengaDas Dorf der Wambuti ist in einem sehr schlechen Zustand. Die Häuser sind klein und der Lehm bröckelt bei vielen aus dem Holzgeflecht. Doch die Menschen leben ja meist draußen und nur bei Regen und in der Nacht werden die Häuser gebraucht. Trotzdem wünschen sie sich neue Häuser. Auch die Nähstube ist noch nicht fertig. (mehr …)

Reiseblog 7 – High Society oder das andere Afrika

// 26. August 2013 // Keine Kommentare » // Allgemein, Reiseblog 2013

Wenn man von Afrika spricht stellt man sich Lehmhütten, Armut und Not vor. Doch daneben gibt es auch noch eine andere Gesellschaft, die High Society, die mich auf eine Hochzeit einlud, genauer gesagt eine Doppelhochzeit. Da ich im Flugzeug ebenfalls eine Einladung zu einer Hochzeit bekam hatte ich das Glück, zwei Hochzeiten an einem Tag besuchen zu können. Und das war gar nicht so einfach. Uleda und Joade hatten sich in der Wolle, denn Joade hatte Uleda gebeten, mir das mitzuteilen, doch Uleda hatte das vergessen. Jetzt wurde hin und her geplant. Zum Glück war die eine Hochzeit um 10 Uhr in der Kirche der CBCA Kimeme und die andere um 12:15 Uhr in der katholischen Kathedrale. Das müsste hinkommen, hoffte ich. (mehr …)

Reiseblog 6 – Das Nonternet: eine neue Art das Internet zu erleben

// 23. August 2013 // Keine Kommentare » // Allgemein, Reiseblog 2013

Hügel Kirchenkreis KatwaDas Nonternet, eine Spezialform des Internets hier im Congo, bietet etliche Vorteile: Man bekommt garantiert keine unerwünschten Emails, man wird garantiert auf keine unerwünschte Seite geleitet und der Computer wird auch garantiert nicht ferngesteuert. Wie ist das möglich? (mehr …)