Warum Hilfe für Pygmäen?

// 15. Januar 2013 // Allgemein, Projekte

Schule von Tandandale, die durch unsere Hilfe gebaut werden konnteIn vielen Teilen Afrikas kann man positive Entwicklungen sehen. Auch im Ost-Congo und das trotz des Krieges. Bildung und in Folge Gesellschaft und Wirtschaft entwickeln sich weiter.

Aber eine kleine Gruppe von Menschen ist fast überall von dieser Entwicklung ausgeschlossen – die Pygmäenvölker. Sie sind sehr gut an das Leben im Wald oder die Savanne angepasst und haben teilweise unter fast unmöglichen Umständen überlebt, selbst in wasserlosen Wüsten. Doch dieser Lebensraum wurde ihnen genommen. Besiedlung durch andere Völker oder Vertreibung durch neu gegründete Nationalparks haben ihnen die Lebensgrundlagen entzogen. Dazu kommt eine jahrhundertelange Unterdrückung durch die anderen Völker.

Wir wollen den Pygmäen helfen, in einer Welt der Umwandlung ihren eigenen Weg zu finden. Wir tun dies durch die Vermittlung von Bildung und der Ausführung eigener, kleiner Projekte.

Wir freuen uns, wenn Sie sich daran beteiligen würden!

Ihr Horst Schulze

Eine Antwort hinterlassen